Gerhard W. Barmeier

Gerhard W. Barmeier
#praktikerinsparlament

Über mich

Mein Name ist Gerhard W. Barmeier. Ich bin 63 Jahre alt und wohne in Melle. Für die Landtagswahl in Niedersachsen im Oktober 2022 kandidiere ich für die FDP im Wahlkreis Melle, zu dem auch die Gemeinden Bad Essen, Bissendorf, Hilter und Dissen gehören.

Als Diplom-Ingenieur für Umwelttechnik arbeite ich seit fast vierzig Jahren in den Bereichen Energie, Umwelt und Gebäudemanagement, zuletzt in einem internationalen Konzern. Nach meinem Ausscheiden dort möchte ich mein Wissen und Können weiterhin zum Nutzen unserer Gesellschaft einsetzen. Deshalb kandidiere ich für den Landtag!
Derzeit arbeite ich in einer Energieagentur und helfe mittelständischen Unternehmen mit den Herausforderungen umzugehen, die durch die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen an sie gestellt werden.
Die für uns alle anstehenden Veränderungen können wir nicht alleine den Juristen, Politikwissenschaftlern und Soziologen überlassen!

#praktikerinsparlament
https://www.facebook.com/gerhard.barmeier
https://www.xing.com/profile/GerhardW_Barmeier/cv
http://gerhard-barmeier.de

Gerhard Barmeier

Positionen

#praktikerinsparlament

Wirtschaft für Alle!

Niedersachsens Wirtschaft birgt enorme Potenziale. Es ist Zeit, diese zu entfesseln. Innovationen werden ausgebremst, Entwicklungen kommen ins Stocken oder wandern schlicht in Form von jungen Startups ab. Der Grund dafür ist so simpel wie fatal: Bürokratie. Oftmals haben clevere Geschäftsleute, Jungunternehmer oder etablierte Firmen gute und neue Ideen, möchten zukunftsorientierte Wege beschreiten! Dabei möchte ich ihnen helfen.

Bildung für Alle!

Unsere Gesellschaft ist im Wandel, warum unsere Schulen und Kitas nicht? Wir müssen das System auf Kurs bringen und modernisieren. Lehrmethoden und Unterrichtsstrukturen müssen flexibler werden, die Unterrichtsversorgung muss gewährleistet, Ausfallstunden müssen minimiert werden, Der Kampf um Kitaplätze muss der Vergangenheit angehören. Wir wollen unsere Kinder auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten!

Umwelt und Energie für Alle!

Umweltschutz und Energieversorgung müssen keine Gegensätze sein. Unsere Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn beides gesichert ist. Gerade die letzten Wochen haben uns gezeigt, welche Herausforderungen an uns gestellt werden.

Moderner Staat für Alle!

Das Leben verändert sich. Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr. Der Staat muss bürgerfreundlicher und digitaler werden. Warum braucht man Behördengänge, wenn der größte Teil der Aufgaben unseres täglichen Lebens online erledigt werden kann?

Artikel

Virtuelle Welt in Melle-Bennien

Heute habe ich Jürgen Marx in Melle-Bennien besucht. Jürgen hat eine virtuelle Welt geschaffen, in der man selbst als Pilot eines Jagdflugzeuges zum Beispiel von Abu Dhabi nach Dubai fliegen kann. Es ist ein sehr beeindruckendes Erlebnis! Ich war froh, als ich wieder "festen Boden unter den Füßen" hatte!
Hier wie überall: es ist die Initiative der Menschen, die etwas unternehmen! Solche Initiativen möchte ich unterstützen, wenn ich dann ab Oktober -hoffentlich- Mitglied des Landtages in Niedersachsen bin.

Eier für die Region

Heute habe ich Honerkamps Bauernmarkt in Melle- Westhoyel besucht. Klaus Honerkamp betreibt eine Eierpackstelle, in der er Eier aus eigener Produktion und Eier von Vertragslandwirten sortiert, verpackt und an die Lebensmitteleinzelhändler ausliefert. Jetzt vor Ostern herrscht hier Hochkonjuntur.
Trotzdem, die Verwerfungen auf dem Markt für Futtermittel und für Lebensmittel stellen auch seinen Betrieb vor große Herausforderungen.

Stromerzeugung Deutschland

Stromerzeugung in Deutschland

Das ist die Stromerzeugung diese Woche in Deutschland. Gelb und Grau sind Sonne und Wind, die verschiedenen Brauntöne Erdgas, Braunkohle und Steinkohle, der rote Balken Atomenergie. Selbst wenn in dieser Woche fast die Hälfte der inländischen Stromerzeugung aus Sonne und Wind kam, reicht das bei weitem nicht aus. Die aktuellen Ereignisse zeigen uns ja, dass wir uns nicht auf Importe verlassen können, egal, ob die aus Russland, USA oder Qatar kommen (sollen.....)
Ein weiterer massiver Ausbau von Wind, Sonne und Wasserstoff als Speichermöglichkeit ist unumgänglich. Das Ganze geht aber nur mit den Menschen, nicht gegen die Menschen!

https://energy-charts.info/charts/power/chart.htm?l=de&c=DE&stacking=st…

Chemie der Zukunft

Heute habe ich den Bundestagsabgeordneten Ingo Bodtke begleitet, als wir die größte Baustelle in Sachsen-Anhalt besucht haben. Der finnische Papier-und Holzkonzern UPM baut für mehr als 500 Mio. Euro eine Bioraffnierie in Leuna. Dort sollen ab 2023 Chemiegrundstoffe aus dem Rohstoff Holz hergestellt werden. Damit soll durch den Ersatz von fossilen Rohstoffen ein Schritt zur Decarbonisierung der chemischen Industrie gegangen werden. Dr. Michael Duetsch und Matthias Held erklärten uns die gesamte Prozesskette. Das beginnt bei nachhaltiger Forstwirtschaft, geht über effiziente Transportlösungen bis zur CO2-armen und später CO2-freien Energieversorgung.

Wir waren uns einig, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien zwingend erforderlich, aber auch eine Chance für ländliche Regionen auch in Niedersachsen ist.

Kontakt

Fragen, Anregungen, Wünsche?

kontakt@gerhard-barmeier.de

Telefon/WhattsApp/Signal 0160 1832930

http://gerhard-barmeier.de/
http://www.fdp-melle.de/